Was ist Standardabweichung/Standard Deviation: Wie man die Volatilität eines Vermögenswerts misst

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Telegram

Die Standardabweichung ist ein wichtiges statistisches Konzept, mit dem wir die Streuung von Daten messen können. Sie wird in vielen verschiedenen Bereichen verwendet, z.B. im Finanzwesen und in der Ingenieurwissenschaft.

Die Standardabweichung kann zur Berechnung der Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses verwendet werden. Außerdem kann sie verwendet werden, um Ausreißer in Datensätzen zu finden, weshalb die Standardabweichung ein hilfreicher Indikator im Bereich des Wertpapierhandels ist.

Standard-Deviation-Indicator

Was ist die Standardabweichung beim Wertpapierhandel?

Die Standardabweichung ist ein Schlüsselkonzept im Bereich des Wertpapierhandels, das angibt, wie stark der Kurs eines Vermögenswerts im Laufe der Zeit schwankt. Mit ihrer Hilfe lassen sich Trends erkennen und Vorhersagen über zukünftige Kursbewegungen treffen.

Wie ist die Standardabweichung zu interpretieren?

Eine hohe Standardabweichung bedeutet, dass der Preis des Vermögenswerts volatiler und damit risikoreicher ist, während eine niedrige Standardabweichung darauf hinweist,, dass der Preis des Vermögenswerts weniger volatil und damit weniger risikoreich ist.

Wie wendet man die Standardabweichung als Teil einer Handelsstrategie an?

Die Standardabweichung kann dazu verwendet werden, um das Risiko einer Aktie oder Kryptowährung zu bewerten und um potenzielle Kauf- und Verkaufschancen zu erkennen.

Bei einem Vermögenswert mit einer hohen Standardabweichung ist es wahrscheinlicher, dass es zu großen Kursschwankungen kommt. Dies kann für Händler, die dies auszunutzen wissen, eine gute Gelegenheit sein, diesen Vermögenswert zu einem niedrigen Preis zu kaufen und zu einem hohen Preis zu verkaufen.

Umgekehrt ist es bei einem Vermögenswert mit einer geringen Standardabweichung weniger wahrscheinlich, dass es zu starken Kursschwankungen kommt, was ihn zu einer berechenbareren Anlage macht – einige Händler könnten für diese Art von Vermögenswert eine Scalping-Strategie wählen.

Es ist wichtig, dass Sie bedenken, dass die Standardabweichung nur einer von vielen Faktoren ist, die Sie bei der Bewertung eines Vermögenswerts für den Handel/die Anlage berücksichtigen müssen. Andere Faktoren, wie die Kursentwicklung und die Fundamentaldaten, sollten ebenfalls in Betracht gezogen werden.

Trade Kryptovertraege mit bis zu 100x Hebel

Warum ist die Standardabweichung wichtig?

Die Standardabweichung ist wichtig, weil sie ein Indikator für das Risiko ist. Für Anleger besteht immer das Risiko, dass eine Anlage an Wert verliert. Je höher die Standardabweichung ist, desto größer ist das Risiko.

Viele Anleger nutzen die Standardabweichung, um zu entscheiden, ob sie in eine bestimmte Aktie oder Kryptowährung investieren sollen oder nicht.

Lesen Sie Weiter: How Crypto Volatility Can Give You A Trading Advantage (Auf Englisch)

Was ist eine angemessene Standardabweichung?

Gleichzeitig gibt es keine einheitliche Antwort auf diese Frage, denn was als „gute“ Standardabweichung gilt, hängt von den Zielen des Anlegers ab.

Während einige Anleger eine höhere Standardabweichung als risikoreicher ansehen, können andere darin eine Chance auf höhere Erträge sehen.

 

 

standard deviation
Die Standardabweichung gibt an, wie weit eine Reihe von Datenpunkten (z. B. der Preis eines Vermögenswerts) vom Mittelwert (Medianpreis) abweicht; je größer die Abweichung, desto volatiler ist ein Vermögenswert (Quelle: Money Crashers)

 

Anleger sollten daher die Standardabweichung eines Vermögenswerts immer im Zusammenhang mit ihrer gesamten Anlagestrategie bewerten.

Ein Anleger könnte beispielsweise nur dann bereit sein, in eine Aktie oder Kryptowährung zu investieren, wenn die Standardabweichung weniger als 10% beträgt.

Umgekehrt könnte ein anderer Anleger bereit sein, ein höheres Risiko in Kauf zu nehmen und daher in einen Vermögenswert mit einer Standardabweichung von 20% zu investieren.

What is Bitcoin Volatility: A Double-Edged Sword

Wie berechnet man die Standardabweichung von Renditen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie die Standardabweichung der Renditen berechnen können.

Eine Möglichkeit ist die Verwendung historischer Daten, um zu sehen, wie stark die Rendite einer Anlage in der Vergangenheit geschwankt hat.

Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung eines statistischen Modells, um vorherzusagen, wie stark die Rendite in der Zukunft schwanken wird.

Trade Krypto mit 0 Gebuehren

Was ist ein Beispiel für eine Standardabweichung?

Eine Aktie mit einer Standardabweichung von 20% bedeutet, dass ihre Rendite im vergangenen Jahr um plus oder minus 20% um ihre mittlere Rendite geschwankt hat.

Wenn die durchschnittliche Rendite des Vermögenswerts also 10% beträgt, lag die Rendite im vergangenen Jahr zwischen -10% und 30%.

Ein Vermögenswert mit einer geringeren Standardabweichung, z.B. 5%, hätte eine Rendite, die zwischen 0% und 20% schwankt.

Formel für die Standardabweichung des Portfolios

Die Portfolio-Standardabweichung ist ein Maß für die Volatilität eines Portfolios.

Sie wird anhand der Standardabweichungen der einzelnen Anlagen im Portfolio sowie ihrer Gewichtung berechnet.

Die Formel für die Portfolio-Standardabweichung lautet:

σp = √(w1^2 * σ1^2 + w2^2 * σ2^2 + … + wn^2 * σn^2)

Dabei gilt Folgendes:

σp = Standardabweichung des Portfolios

w1, w2, …, wn = Gewichtungen der einzelnen Anlagen im Portfolio

σ1, σ2, …, σn = Standardabweichungen der einzelnen Anlagen im Portfolio

Standardabweichung vs. Varianz

Standardabweichung und Varianz sind zwei Maßeinheiten für die Volatilität. Sie werden häufig gleichbedeutend verwendet, aber sie sind nicht dasselbe.

Die Varianz ist schlicht und einfach die Standardabweichung zum Quadrat. Wenn also eine Aktie eine Standardabweichung von 20% hat, beträgt ihre Varianz 4%. Die Varianz wird häufig in statistischen Modellen verwendet, da sie einfacher zu handhaben ist als die Standardabweichung.

Die Standardabweichung ist das gebräuchlichere Maß für die Volatilität, da sie leichter zu verstehen und zu interpretieren ist.

Eine Aktie mit einer Standardabweichung von 20% gilt beispielsweise als doppelt so volatil wie eine Aktie mit einer Standardabweichung von 10%.

trade crypto contracts with up to 100x leverage

Vorteile der Verwendung der Standardabweichung

Die Verwendung der Standardabweichung als Risikomaß hat mehrere Vorteile.

  • Sie ist leicht zu verstehen und zu berechnen.
  • Es handelt sich um eine gut etablierte Statistik, die von Anlegern und Finanzanalysten häufig verwendet wird.
  • Die Standardabweichung erfasst sowohl das Aufwärts- als auch das Abwärtsrisiko einer Anlage.

Nachteile der Verwendung der Standardabweichung

Die Standardabweichung hat zwar einige Vorteile, aber es gibt auch einige Nachteile, wenn man sie als Risikomaß verwendet.

  • Sie ist nur ein historisches Maß und sagt nicht unbedingt die zukünftige Volatilität voraus.
  • Die Standardabweichung kann durch Ausreißer oder Datenpunkte, die weit vom Rest der Daten entfernt sind, beeinflusst werden.
  • Die Standardabweichung berücksichtigt nicht die Korrelation zwischen verschiedenen Anlagen.

Fazit

Auch wenn die Standardabweichung bei Anlageentscheidungen hilfreich sein kann, so ist es dennoch wichtig, dass Sie bedenken, dass die Standardabweichung lediglich ein Risikomaß ist. Anleger sollten immer eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen.


Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter support@phemex.zendesk.com
Immer und überall traden: iOS | Android
Phemex | Break Through, Break Free